Erklärung gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

Initiativkreis Religionen in Essen organisiert öffentliche Unterzeichnung in der Innenstadt

Der Initiativkreis Religionen in Essen (IRE) wird am Donnerstag, 31. Juli, um 12 Uhr vor der Marktkirche (auch Ratskirche genannt) in der Essener Innenstadt öffentlich eine Erklärung verlesen, in der er sich von jeder Form von Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, die durch die Kriegshandlungen im Nahen Osten auch in Essen aufgeflammt sind, distanziert. Das schließt auch jede Form von Diskriminierung von Religionsgemeinschaften und Weltanschauungen ein.

Der Initiativkreis Religionen in Essen tritt für Frieden und Menschenwürde im Nahen Osten, in Essen wie auch in der ganzen Welt ein.

Oberbürgermeister Reinhard Paß, Hans Hermann Byron, Vorstandsmitglied der Jüdischen Kultusgemeinde Essen, Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen, Jürgen Cleve, Stadtdechant der Katholischen Stadtkirche, Muhammet Balaban, Vorstand des Dachverbandes Moscheegemeinden in Essen, sowie Imame verschiedener Moscheegemeinden in Essen werden die Erklärung öffentlich unterzeichnen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, der öffentlichen Erklärung beizuwohnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s