Rassismus, Antisemitismus oder Rechtsextremismus klar und entschieden entgegentreten

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, erklärt zum 22. Jahrestag des Brandanschlags in Solingen:

„Solingen steht in unserer Erinnerung als Sinnbild für Gewalt und Hass gegen alles Fremde oder Fremdaussehende und somit gegen unsere Demokratie. Im Gegensatz zu damals, als im gerade wiedervereinigten Deutschland eine Abwehrhaltung gegenüber allen Einwanderern weit verbreitet war, hat sich die Situation aber sehr gewandelt: Ich beobachte derzeit eine große Welle der Hilfsbereitschaft gegenüber den Flüchtlingen aus den Krisengebieten. Viele wollen sich engagieren und helfen. Aber trotzdem: Rassismus, Antisemitismus oder Rechtsextremismus begegnen uns leider immer wieder. Dem müssen wir klar und entschieden entgegentreten, damit in unserem Land Menschen unterschiedlicher Herkunft ohne Angst zusammenleben können.“

Quelle: Bundesregierung, www.bundesregierung.de / Beitragsbild: Bundesregierung/Denzel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s