Das Gesicht der Arche Noah Essen

Über 1500 Essener arbeiten mit am neuen Gesicht der Arche Noah. Sie gestalten die 163 Holzplanken, die am 18. und 19. September die Arche-Bühne auf dem Kennedyplatz weithin als Boot erkennbar werden lassen. Zum ersten Mal sind auch professionelle Essener Künstler beteiligt, einige haben ihre Planke bereits bearbeitet. Zum Beispiel die bildende Künstlerin Mechthild Frölich. Über ihre gestaltete Planke schreibt sie: „Viele hilfesuchende Hände stoßen gegen eine undurchdringliche Wand von geschlossenen Händen, die eine Gitterstruktur haben und damit die Grenzen und Zäune markieren, die in unseren Köpfen und auch ganz real aus Angst und Unsicherheit gegen die errichtet werden, die nach Schutz und Sicherheit suchen. Ein Drama in schönen Farben! – Und daher nicht hoffnungslos: Denn das Leben ist bunt!“

planke_1_web

Klaus Hesselmann vom WBK Essen hat seine Planke mit dem Titel „Je suis refugee‘“ überschrieben. Er verweist damit auf das „Charly-Hebdo“-Attentat, das für ihn den gleichen Hintergrund hat wie das Elend der Flüchtlinge, nämlich Intoleranz und Tyrannei.

planke_2_web

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das Gesicht der Arche Noah Essen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s