Dokumentation der Auftaktveranstaltung „Psychologie der Gewaltbereitschaft mit Fokussierung auf religiöse Motivierung“

Auftaktveranstaltung zur Reihe der „Arche Dialoge“ am 23. Februar 2015 im ComIn, Karolingerstr. 92, 45141 Essen

Mit wachsender Angst und Sorge beobachten die Menschen weltweit den menschenverachtenden Radikalismus der islamistischen Szene.

Gewaltbereite Extremisten, wie sie bislang in dieser Form nicht in Erscheinung getreten sind, verbreiten Angst und Schrecken und versuchen, ihre Gräueltaten religiös zu begründen. Dabei berufen sie sich auf eine Interpretation des Islam, die von der absolut überwiegenden Mehrheit der Muslime verurteilt wird. Das Auftreten dieser extremistischen Gruppen erschwert es jedoch den Muslimen in unserer Gesellschaft, Gehör zu finden für das von ihnen vertretene Verständnis eines gewaltlosen und
friedlichen Islam, der sich auf den Boden des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland stellt.

Das Arche Noah Projekt in Essen hat das Tabu-Thema „Psychologie der Gewaltbereitschaft, mit Fokussierung auf religiöse Motivierung“ aufgegriffen und führt seit Beginn des Jahres 2015 hierzu in verschiedenen Essener Stadtteilen und Bezirken Veranstaltungen durch. Bei der Auftaktveranstaltung am 23. Februar wurde das Thema der religiös motivierten Gewaltbereitschaft in unterschiedlichen Religionen näher beleuchtet.

Fast 130 interessierte Essenerinnen und Essener, Multiplikatoren aus den Bereichen Erziehung, Soziales und Bildung, sowie Vertreter/innen der Verwaltung und der Politik waren der Einladung zur Auftaktveranstaltung gefolgt. Vier Referenten/-innen haben aus unterschiedlichen Perspektiven zum Thema vorgetragen und im Anschluss mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern moderierte Gespräche geführt.

Im Anschluss fanden sich sechs Gruppen mit je 10-15 Personen zu Arche Dialogen zusammen. In Begleitung von qualifizierten Dialogbegleitern kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Gespräch und hatten Gelegenheit sich darüber auszutauschen, welche Gedanken, Gefühle und Erfahrungen sie im Zusammenhang mit dieser Thematik beschäftigen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auch die Referenten und die Veranstalter haben am Ende ein durchweg positives Fazit ziehen können. Die Vorträge dienten dazu, sich dem Thema zu nähern, und der Austausch in den dialogischen Gesprächsgruppen hat zu einer persönlichen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Sichtweisen beigetragen. Mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nach den Dialog-Runden ihr Interesse bekundet, sich auch weiterhin in Form von Dialoggruppen den Themen „Zusammen leben – Zusammen reden“ zu widmen. Zu diesem Zweck konnten sie sich in entsprechende Listen eingetragen, aus denen im Nachgang eine Einladung zum Arche Dialog der evangelischen Kirche in der Innenstadt erfolgen konnte.

Die Vorträge der Auftaktveranstaltung sind im Folgenden noch einmal in unserer Dokumentation nachzulesen. Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s