„Jetzt können wir zeigen, was es bedeutet zu helfen“

Essen. Im Interview spricht Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck über den „sozialen Klimawandel“, den „Shitstorm“ gegen seine Haltung in der Flüchtlingsfrage und die „Reifeprüfung“ für Deutschland.
Herr Bischof, „sie gebar ihren Sohn im Zeltdorf an der Planckstraße, weil in der Essener Herberge kein Platz für sie war“. Geht’s Ihnen auch so, die Weihnachtsgeschichte war einem noch nie so nah wie jetzt?

Overbeck: Die großen sozialen Nöte unserer Region habe ich Tag für Tag vor Augen. „So nah wie nie“ – wenn ich das angesichts der Flüchtlingskrise sagen würde, wäre das all den vielen anderen Nöten gegenüber sehr ungerecht.

Aber die Christen erzählen zu Weihnachten eine Geschichte aus dem Nahen Osten, „als Quirinus noch Statthalter von Syrien war“. Und man denkt: Syrien, mein Gott, wir sind mittendrin.

Deshalb wird die Herbergssuche das Motiv meiner ersten Weihnachtspredigt in der heiligen Nacht sein. Im Nahen Osten, wo Judentum, Christentum und Islam ihren Ursprung haben, erleben wir so etwas wie einen Stellvertreterkrieg für die großen Auseinandersetzungen, die uns im Weltmaßstab beschäftigen. Das geht uns nicht nur nahe, sondern rückt uns im warmen Deutschland regelrecht auf die Pelle. Wobei für mich gilt – um ein anderes geflügeltes Wort zu wiederholen – wir schaffen das.

Warum sind Sie sich da so sicher?

Weil das eine der Reifeprüfungen ist, die wir als Deutsche machen. Nachdem wir der Welt vor nicht langer Zeit wenig ruhmreich vorexerziert haben, was es heißt zu kämpfen, werden wir jetzt zeigen, was es bedeutet zu helfen. (Weiterlesen)

Quelle: Bischof Overbeck: „Jetzt können wir zeigen, was es bedeutet zu helfen“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/bischof-overbeck-jetzt-koennen-wir-zeigen-was-es-bedeutet-zu-helfen-id11401041.html#plx1473957663 // Beitragsbild: Nicole Cronauge

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s