Kunst im interreligiösen Dialog

Freitag, 08.04.2016, 16:00 Uhr, Museum Folkwang (Museumsplatz 1, 45128 Essen) / Teilnahme kostenfrei

Die Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin Marion Koch stellt ihr vielbeachtetes „best practice“- Projekt Kunst im Interreligiösen Dialog aus der Hamburger Kunsthalle im Museum Folkwang vor. Das Projekt zeigt Methoden und didaktische Konzepte zur Vermittlung von Kunstwerken im interreligiösen Austausch mit allen großen Weltreligionen auf. Dabei bilden die Kunstwerke den Ausgangspunkt, um aus verschiedenen religiösen Perspektiven grundlegende Fragestellungen über die Vorstellung von Gott, Liebe, Tod etc. zu beleuchten und zu diskutieren. Ebenfalls thematisiert werden Rahmenbedingungen für eine nachhaltige und zeitgemäße Verankerung dieses Konzepts im Museum Folkwang. Außerdem werden die Möglichkeit eines Modellcharakters des Projekts für andere Sammlungen/Museen der Gegenwart sowie die zukünftige Bedeutung und die Perspektiven eines interreligiösen Diskurses über Kunst in Museen erörtert werden.

Das Gespräch führt Peter Daners, Kurator Bildung und Vermittlung im Museum Folkwang.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fortbildungsreihe VIEL – Diversität in der Kulturellen Bildung der Zukunftsakademie NRW im Museum Folkwang statt.

Mehr Infos unter www.zaknrw.de/projekt/viel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s