Protestkundgebung gegen „Essen gegen Politikwahnsinn“

Das Bündnis „Essen stellt sich quer“ ruft auf zur Protestkundgebung gegen die Nazigruppe „Essen gegen Politikwahnsinn“ am Mittwoch, 10. August, 18.30 Uhr auf den Hans-Toussaint-Platz!

Rassistische und nationalistische Hasstiraden sollen wieder über den Hirschlandplatz schallen. Bereits zum vierten Mal wird dieser, nach einer von den Faschisten vertriebenen und ermordeten jüdischen Bankiersfamilie benannte Platz missbraucht, damit Nazis ihre völkischen Parolen einem Publikum von knapp 30 Zuhörern darbieten können.
Uns empört, mit welcher Geschichtsvergessenheit den Neonazis ausgerechnet dieser Platz immer wieder zur Nutzung überlassen wird.

Trotz massiver Proteste und der schwindenden Teilnehmerzahl haben die Neonazis ihr Ziel noch nicht aufgegeben, in Essen anzukommen. Im Gegenteil; sie versuchen durch überregionale Nazigrößen als Redner und Teilnehmer (Dittmer – Identitäre, Cremer – NPD, beide wegen Volksverhetzung verurteilt) in der Nazi-Szene an Zulauf zu gewinnen.

Auch die Teilnahme an Kundgebungen in Bonn und in Köln am 31.7. sollte dazu dienen. Jedenfalls hat die Teilnahme dieser Nazigruppe endgültig die Tarnung von ihrer hässlichen Fratze gerissen – standen die Essener gegen Politikwahnsinn doch gemeinsam mit Nazis von NPD, Die Rechte, Identitären, Pro NRW, Widerstand Ost-West, Kameradschaft „Braune Wölfe“ und Hogesa – Nazihools in einem traurigen Haufen beisammen. Nach mehreren Verstößen gegen die Versammlungsauflagen, festgestellter Bewaffnung und verbaler Angriffe griff die Kölner Polizei durch und löste diese ekelige Versammlung auf.

All diese Gruppen traten hier in Essen in den letzten eineinhalb Jahren ebenfalls auf. Jedes Mal wies Essen stellt sich quer auf die Gefährlichkeit dieser Gruppen hin. Bei mehreren Aktionen der Nazis kam es zu Übergriffen, Gewaltausbrüchen, Sachbeschädigungen. Im Gegensatz zu Köln scheint dies in Essen die Versammlungsbehörden aber nicht zu stören oder entsprechende Reaktionen hervorzurufen.

Dies ist ein Grund mehr für uns – unabhängig davon, wo Neonazis, Rassisten und Nationalisten in Essen auftreten –  es nicht zuzulassen, dass Nazis in unserer Stadt und auch anderswo Fuß fassen. Essen stellt sich quer ruft auf zur Kundgebung am Mittwoch, 10. August, 18.30 Uhr auf dem Hans-Toussaint-Platz. Wir werden erneut massiv gegen das Auftreten der Neonazis protestieren. Beenden wir diesen braunen Spuk!

Quelle: Bündnis „Essen stellt sich quer“, www.essen-stellt-sich-quer.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s