AUSGEBUCHT! Einladung zur Premiere – „Die Ungnade der späten Geburt”

Aufgrund des großen Interesses an der Veranstaltung haben wir mittlerweile unsere maximale Besucherzahl von 150 Personen erreicht. Weitere Plätze stehen uns nicht zur Verfügung, sodass wir Ihre Reservierungen leider nicht mehr berücksichtigen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Montag | 12.11.2018 | 18:30 Uhr | Lichtburg Essen
Einladung zur Premiere des Dokumentarfilms:
„Die Ungnade der späten Geburt”

Das deutsche Aufenthaltsgesetz definiert eine Duldung als eine „vorübergehende Aussetzung der Abschiebung“. Doch wie gestaltet man als Geduldeter sein Leben, wenn man doch kaum für die Zukunft planen kann?

Der Filmemacher Hamid Merhi hat dazu über einen Zeitraum von mehreren Monaten im Jahre 2016 rund 60 Libanesen befragt, die meisten von ihnen leben in Essen.

Aus diesen Interviews ist der Film „Die Ungnade der späten Geburt“ entstanden. Exemplarisch erzählen einige der Befragten darin ihre Geschichten: Geschichten von Hoffnung und Enttäuschung, aber auch Geschichten von Chancen, die man erhält und im besten Fall auch ergreift.

Ort: Lichtburg Essen, Kettwiger Str. 36, 45127 Essen.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter info(at)archenoah-essen.de

Dauer: ca. 45 Minuten. Einlass: ab 17:30 Uhr.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s