Essener Respektmeile möchte ein starkes Zeichen für das Kreuzeskirchviertel setzen

Respekt statt Konfrontation: Essener Respektmeile möchte ein starkes Zeichen für das Kreuzeskirchviertel setzen

Gemeinsame Aktion des VielRespektZentrums und Arche Noah Essen am 20. September.
Beginn ist um 18:30 Uhr am Pferdemarkt

Die Nord-City wird oft als „Problemviertel“ abgestempelt. In Zeiten der sich verhärtenden Fronten in unserer Welt, setzt die Essener Respektmeile am 20. September erneut ein klares Zeichen für Respekt und Toleranz. Händler, Institutionen, Einzelpersonen und Passanten sind gefragt, sich auch spontan der Respektmeile anzuschließen.

Die Kundgebung beginnt um 18:30 Uhr am Pferdemarkt. Anschließend werden in der Essener Fußgängerzone entlang der Viehofer Straße bis zum Burgplatz, Klänge und Tänze unterschiedlichster Kulturen für eine ganze Stunde sichtbar. Möglich machen das verschiedenste Akteur*innen und Künstler*innen des Stadtgeschehens. Hervorgehoben werden die neun Stationen, mit den Gesichtern der Friedensstifter*innen, die auch die Hausfassade des VielRespektZentrums schmücken.

Veranstalter der Respektmeile ist das VielRespektZentrum in Kooperation mit dem Projekt Arche Noah Essen.

Ali Can, Leiter des VielRespektZentrums betont: „ Die Respektmeile ist ein wichtiges Zeichen für die Werte unserer Verfassung – sie lassen sich in einem Worte wiedergeben: Respekt. Und weil wir, die Bewohner der City Nord sich Respekt wünschen und Respekt entgegenbringen möchten, wollen wir das sichtbar machen. “ Von der heterogenen Bewohnerschaft des Quartiers habe es viele gute Rückmeldungen gegeben, fügt er hinzu.

„ Wenn die Menschen in der Stadt, in der sie wohnen, aufhören, sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen, ist der Friede in der Stadt gefährdet “, mahnt Willi Overbeck, Projektleiter der Arche Noah Essen. „ Zusammenhalt ist die Voraussetzung für ein gelingendes Leben in der Stadt und in der Nachbarschaft. Die Respektmeile setzt ein klares Zeichen: Vielfalt macht uns stark und nicht schwach. “

Konzert mit Markus Reinhardt Ensemble bei freiem Eintritt
Den eindrucksvollen Schlusspunkt der Respektmeile setzt ein Konzert in der Kreuzeskirche: Ab 20 Uhr spielt das Markus Reinhardt Ensemble. Das Konzert bildet den Abschluss der Essener Respektmeile. Der Eintritt ist frei. „ Wir freuen uns darüber, dass wir zum Abschluss der Respektmeile dieses fantastische Konzert anbieten können “, zeigt sich Benedikte Baumann, die Künstlerische Leiterin der Arche Noah Essen, begeistert. „ Aus der künstlerischen Begegnung der andersartigen Kulturen und Klangsprachen entsteht ein faszinierendes Erlebnis – ein einzigartiges Konzert, das auch etwas fürs Auge bietet”

„Zu den Teilnehmern der Respektmeile gehört auch Tuncer Kalayci, Kommunales Integrationszentrum Essen. „Respekt einzufordern reicht nicht mehr aus, wir müssen durch unser tägliches Verhalten auch respektvoll miteinander umgehen, unabhängig von Nationalität, Geschlecht, religiöser Zugehörigkeit oder sexueller Orientierung. Die Respektmeile bittet hierfür einen Möglichkeit“, bekräftigt er.

An den beiden Folgetagen, also am 21. und 22. September, steigt das Arche-Noah-Fest auf dem Kennedyplatz. Beginn ist jeweils um 12 Uhr.

Zum Hintergrund:
Die Arche Noah Essen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und der Stadt Essen, vertreten durch das Kommunale Integrationszentrum (KI). Träger des Projekts ist die Fördergesellschaft Kultur und Integration gGmbH. Weitere Infos: http://www.archenoah-essen.de

Das VielRespektZentrum wurde Januar 2019 eröffnet. Es bietet Privatpersonen, Vereinen und anderen Organisationen kostenlose Schreibtische, Büros, Seminar- und Studioräume, um ihnen eigenes Engagement für Vielfalt und Respekt so einfach und effektiv wie möglich zu machen. Daneben gibt es einen öffentlichen Teil, in dem Vielfalt ge- und erlebt werden kann. Weitere Infos gibt unter: http://www.vielrespektzentrum.de.

Pressemitteilung vom 18.09.2019

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s