1. Planken-Ausstellung beim Begegnungs- und Familienfest WIREINANDER

Wir laden alle Familien, Nachbar*innen und Bürger*innen herzlich ein, um am Freitag, den 22.11.2019, von 15:00 bis 19:00 Uhr das Begegnungs- und Kulturfest „WIREINANDER“ zu feiern.

Im Julius-Leber-Haus der AWO, Meistersingerstraße 50, möchten wir gemeinsam einen besonderen Nachmittag verbringen. Neben einem bunten Bühnenprogramm wird es umfangreiche Mitmachaktionen für Kinder geben.

Wir möchten miteinander ins Gespräch kommen, Nachbar*innen kennenlernen und zusammen eine schöne Zeit haben. Dabei wird es die Möglichkeit geben, Speisen und Getränke aus verschiedenen Kulturen kennen zu lernen.

Das Fest wird gleichzeitig die Vernissage für die Ausstellung von zwölf Holzplanken sein, die im Rahmen des interkulturellen Arche Noah Festes kreativ gestaltet wurden. Die Ausstellung wird ab dem Festtag für drei Wochen im Julius-Leber-Haus zu sehen sein.

Das Bühnenprogramm wird von Kerstin Plewa-Brodam (Studio-Bühne Essen) moderiert. Auf die folgenden Auftritte dürfen sich die Besucher*innen des Festes unter anderem freuen:

  • Frauenchor „Die Brücke“
  • Koreanische Tanzgruppe
  • Indisches Tabla
  • Afrikanisches Ballaphon
  • Syrische Gitarrenmusik
  • Aufführungen von Kindern der OGS-Christophorusschule und des Fröbel-Kindergartens Kindervilla

Die kleinen Besucher*innen des Begegnungsfestes können unter anderem an folgenden Aktionen teilnehmen:

  • Kinderschminken
  • Bastelaktionen
  • Bewegungswerkstatt
  • Ballontiere

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf einen bunten Nachmittag!

Das Fest wird vorbereitet und unterstützt von lokalen Akteuren aus Kray und Leithe:

  • Jugendamt der Stadt Essen
  • Bezirksvertretung VII
  • Julius-Leber-Haus der AWO
  • Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB)
  • CJD Zehnthof Essen
  • cse gGmbH
  • Plan B Ruhr e.V
  • VKJ-Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e. V.
  • Freie Evangelische Gemeinde Essen-Kray
  • Katholische Kirchengemeinde St. Barbara
  • Syrisches Kulturforum NRW
  • Weitere Netzwerkpartner*innen und engagierte Bürger*innen

Quelle: Universität Duisburg-Essen – Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) – Stadtteilmoderation Essen-Kray – Telefon: 0201/183-6356

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s