Archiv-2016-Programm

Arche Noah Essen / Interkulturelle Woche 2016

Täglich begegnen uns Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Das gesellschaftliche Zusammenleben wird dadurch vielfältiger – doch entstehen auch interkulturelle und interreligiöse Herausforderungen. Die Arche Noah Essen steht für Frieden, Völkerverständigung, Toleranz und Respekt zwischen den Religionen und Kulturen in unserer Stadt – und in unserem Alltag.

Alle Essenerinnen und Essener sind zu den Dialogen und zum Kennenlernen herzlich eingeladen.

Veranstaltungen der Arche Noah Essen – ganzjährig und im Rahmen der Interkult. Woche (IKW) 2016
Veranstaltungen weiterer Kooperationspartner im Rahmen der IKW 2016


Dezember 2016

Donnerstag, 15.12.2016, 19:30-21:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Donnerstag, dem 15.12.16 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


November 2016

Donnerstag, 10.11.2016, 19:30-21:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Donnerstag, dem 10.11.16 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Samstag, 05.11.2016, ab 18:25 Uhr
„Yeni Camii“ Moschee (Heßlerstraße 115, 45329 Essen )
BRIDGES – Interkulturelles Musikprojekt

Das Ensemble Ruhr leistet mit seinen Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander und baut Brücken zwischen den unterschiedlichen, die Region prägenden Kulturen. BRIDGES ist ein interkulturelles Musikprojekt mit drei Gemeinden aus Essen, die gemeinsam mit dem Ensemble Ruhr ein Konzert gestalten.

Vor den Konzerten gibt es die Möglichkeit, bei Führungen von Gemeindemitgliedern, die Religionen und die Gotteshäuser kennenzulernen. Als mit dem Ruhrgebiet eng verbundenes Ensemble ist es uns wichtig, mit unseren Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen zu leisten und Berührungsängste abzubauen.

Mehr Informationen unter www.ensembleruhr.de


Freitag, 04.11.2016, ab 16:00 Uhr
Afghanischer Hindu-Tempel (Burggrafenstr. 10, 45139 Essen)
BRIDGES – Interkulturelles Musikprojekt

Das Ensemble Ruhr leistet mit seinen Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander und baut Brücken zwischen den unterschiedlichen, die Region prägenden Kulturen. BRIDGES ist ein interkulturelles Musikprojekt mit drei Gemeinden aus Essen, die gemeinsam mit dem Ensemble Ruhr ein Konzert gestalten.

Vor den Konzerten gibt es die Möglichkeit, bei Führungen von Gemeindemitgliedern, die Religionen und die Gotteshäuser kennenzulernen. Als mit dem Ruhrgebiet eng verbundenes Ensemble ist es uns wichtig, mit unseren Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen zu leisten und Berührungsängste abzubauen.

Mehr Informationen unter www.ensembleruhr.de


Donnerstag, 03.11.2016, ab 19:00 Uhr
Gemeinde chaldäischer Christen aus dem Irak (St. Albertus-Magnus, Bonnekampstr. 49, 45327 Essen)
BRIDGES – Interkulturelles Musikprojekt

Das Ensemble Ruhr leistet mit seinen Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander und baut Brücken zwischen den unterschiedlichen, die Region prägenden Kulturen. BRIDGES ist ein interkulturelles Musikprojekt mit drei Gemeinden aus Essen, die gemeinsam mit dem Ensemble Ruhr ein Konzert gestalten.

Vor den Konzerten gibt es die Möglichkeit, bei Führungen von Gemeindemitgliedern, die Religionen und die Gotteshäuser kennenzulernen. Als mit dem Ruhrgebiet eng verbundenes Ensemble ist es uns wichtig, mit unseren Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen zu leisten und Berührungsängste abzubauen.

Mehr Informationen unter www.ensembleruhr.de


Oktober 2016

Mittwoch, 12.10.2016, 19:30 Uhr
DITIB Islamische Gemeinde zu Essen-Kray e.V. (Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen)
Gemeindebegegnung in Kray

Die Begegnungen der christlichen und der muslimischen Gemeinden in Kray werden fortgesetzt am Mittwoch, dem 12. Oktober 2016, 19:30 Uhr in der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee, Heinrich-Sense-Weg 77. Herr Pfarrer Frank Jager spricht über das Thema: Martin Luther und die Reform der christlichen Kirche. Im Anschluss an den Vortrag und nach kurzer Diskussion wollen wir wieder bei gutem Essen und Trinken und freundlichen Gesprächen zusammenbleiben, um einander besser kennen- und verstehen zu lernen.

Für ein gutes Zusammenleben in Kray: Evangelische Gemeinde Kray, Katholische St.-Barbara-Gemeinde Kray, Muslimische Yavuz-Sultan-Selim-Gemeinde Kray, Arche Noah Essen. (Einladung)


Mittwoch, 05.10.2016, 19:00-21:00 Uhr
Familienzentrum Palmbuschweg (Palmbuschweg 156, 45326 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk V (Altenessen-Karnap-Vogelheim)

Liebe Altenessenerinnen und Altenessener! Hiermit laden wir Sie zum nächsten Arche-Dialog am Mittwoch, den 05.10.16 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Familienzentrum Palmbuschweg (Palmbuschweg 156, 45326 Essen) herzlich ein.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Montag, 03.10.2016, 12:00-16:00 Uhr
DITIB Fatih Moschee Essen Katernberg (Schalker Str. 23 – 25, 45327 Essen)
Tag der Offenen Moscheen

Jedes Jahr findet am »Tag der Deutschen Einheit« die bundesweite Initiative der Moscheegemeinden »Tag der Offenen Moscheen« statt. An diesem Tag sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, die Moscheen vor Ort zu besuchen, mit den muslimischen Nachbarn in Kontakt zu treten, ihre Fragen zum Islam zu stellen und den gemeinsamen Dialog zu gestalten. Zahlreiche Gemeinden aus Essen beteiligen sich an dieser Initiative.

Im Zeitraum von 12 bis 16 Uhr bieten die teilnehmenden Gemeinden öffentliche Führungen an.
Welche Gemeinden in Ihrer Nähe sich an der Aktion beteiligen, erfahren Sie unter http://www.islam-in-essen.de

Infos / Kontakt: Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E)
Tel.: 0201 / 557 93 41, E-Mail: info@islam-in-essen.de, http://www.islam-in-essen.de


Sonntag, 02.10.2016, 19:00 Uhr
Box / Casa (Theaterplatz 7, 45127 Essen)
Dialog zu Ichglaubeaneineneinzigengott.

Das Schauspiel Essen und Arche Noah kooperieren miteinander. Die Vorstellungen des Monologs »Ichglaubeaneineneinzigengott. « von Stefano Massini in der Box (Theaterpassage) werden von Jugendlichen aus den unterschiedlichen Religionsgemeinschaften besucht und im Anschluss an die Veranstaltungen diskutiert. Von Oktober bis Dezember entsteht so ein Netzwerk aus Jugendlichen, die am 13. Januar 2017 in einer Dialogveranstaltung miteinander ins Gespräch kommen.

Premiere: 02.10., 19 Uhr
Weitere Vorstellungen: 07. und 23.10., jeweils 19 Uhr (Box); 13.01.2017 mit anschließender Diskussionsveranstaltung (Casa)

Infos / Kontakt / Termine: http://www.schauspiel-essen.de
Anmeldung zur öffentlichen Probe mit anschließenden Gesprächen am 30. September, 19 Uhr in der Box per E-Mail an benedikte.baumann@part3.de


Sonntag, 02.10.2016, 15:00 Uhr
Katakomben-Theater im Girardet-Haus (Girardet Straße 2-38, 45131 Essen)
1. „Ein besseres Miteinander – Sounds for Children“ – Fest

Veranstalter: Ride For Children, Ein besseres Miteinander e.V. und KatakART e.V.
Einlass: 15:00 Uhr – Eintritt: 15 Euro (VVK); Abendkasse: 17 Euro – 10 Euro ermäßigt für Jugendliche, Studenten und Bedürftige.

Internationale kulturelle Darbietungen von Essener Vereinen, Live-Musik von Sandgetriebe mit dem Programm „HITnesswahn“ deutsches Musik-Kabarett (18:00 Uhr) und ab 20:00 Uhr – Adjiri Odametey mit Band (Singer/Songwriter, Afrikanische Weltmusik). Das Rahmenprogramm beinhaltet Essensstände mit internationalem Angebot und Infotische von Vereinen über Aktionen, Hilfs- und Sportangebote (u.a. mit Friedensdorf International & Kinderhilfswerk Dritte Welt).

Weitere Informationen erhalten Sie über die Einladung oder unter www.rideforchildren.de


Samstag, 01.10.2016, 20:00 Uhr
Walter-Wolff-Gemeindehaus (Karl-Denkhaus-Straße 13, 45329 Essen)
Abrahamkonzert mit AVRAM

Die interkulturelle Formation virtuoser Musiker AVRAM widmet ihr Zusammenspiel dem Frieden und setzt sich für eine Welt des toleranten Miteinanders der Kulturen ein. Das Ensemble um die Sängerin Schirin Partowi entwickelt eine Musik der Begegnung und Verschmelzung von jüdischer, christlicher und islamischer Tradition, bis hin zu ganz neuen Klängen, die AVRAMs unverkennbaren und bewegenden Stil geprägt haben. Alte und neue Texte der Mystik, Philosophie und Theologie aus Ost und West bilden den roten Faden für die fantasievolle, pulsierende Musik von AVRAM.

Die Musiker entwerfen eine von Respekt getragene Zukunftsvision, die in eine Welt des toleranten Miteinanders der Kulturen und Religionen führt. Diese Vision hat das aus der Kulturhauptstadt RUHR.2010 in Essen entstandene Ensemble bisher in mehr als 40 Konzerten in Kirchen, Synagogen, Moscheen und Konzertsälen weitergetragen.

Infos / Kontakt / Reservierung: http://www.kulturkirche-essen.de, http://www.avram-ensemble.de; Eintritt frei, Platzkarten erforderlich, Bestellung bei Rolf Suchalla, E-Mail: rolf.suchalla@t-online.de


Samstag, 01.10.2016, 18:00 Uhr
Juliusstraße 17, 45128 Essen
Julius trifft Noah

Die Juliusstraße misst nur knapp 100 m, doch sie ist ein kleiner urbaner und internationaler Kiez im Schatten des RWE-Turms und der Hochhäuser südlich des Essener Hauptbahnhofs, um die Ecke von Stadtgarten und Philharmonie: vier Cocktailbars mit tropischem Einschlag, ein Afro-Foodshop, eine Künstlergalerie, ein Asian-Tatoo, Studenten-WGs. Nicht nur an Samstagen wehen hier abends Hiphop- und Salsaklänge durch die Straße.

Die Produzentengalerie JULIUS17 – Galerie auf Zeit – bringt am ersten Oktobersamstag Musiker- und Künstlerfreunde im Rahmen von Arche Noah Essen 2016 zusammen.

Leo-Leander Namislow zeigt Street-Art-Malerei in Aktion und zu Live-Musik werden Tango und Salsa getanzt. Dazu Soul-Food, Mojito, Gespräche … ein offenes Programm. Gegensätze ziehen sich an!

Infos / Kontakt: JULIUS17 – Galerie auf Zeit, Juliusstraße 17, 45128 Essen
Holger Krüssmann, Tel.: 0171 / 888 56 53; Jörg Meuser, Tel.: 0157 / 883 598 45, E-Mail: julius17galerie@gmx.de, http://www.facebook.com/julius17galerie


September 2016

Freitag, 30.09.2016, 17:00-18:30 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Vortrag über Vincent Van Gogh und seine Werke auf Türkisch – mit Mehmet Bingöllü

Eintritt: Frei

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Freitag, 30.09.2016, 16:00-22:00 Uhr
Haus der Technik (Hollestraße 1, 45127 Essen)
WissensNacht Ruhr

16 – 22 Uhr Orte jüdischer Geschichte entdecken
18 – 18.30 Uhr Hier stand einmal eine Synagoge?
16 – 22 Uhr StadtStart

Das Ruhrgebiet verwandelt sich am 30. September 2016 zum zweiten Mal in ein riesiges Forschungslabor. Unter den zahlreichen Programmpunkten befinden sich auch einige Veranstaltungen, auf die wir unseren Fokus richten möchten: Wie werden Dörfer geplant? Und was sollte man für ein friedliches Miteinander berücksichtigen? In einem Planspiel können Sie selbst zum Stadtplaner werden. Zusätzlich nehmen Wissenschaftler Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit: Wo heute Bürokomplexe und Geschäfte sind, befanden sich früher ein KZ-Außenlager, eine zerstörte Synagoge und ein jüdischer Friedhof. Eine mobile Web-App gibt Einblicke in ein faszinierendes Forschungsthema.

Infos / Kontakt / Tickets: http://www.wissensnacht.ruhr, Hotline: 0221 / 643 054 99, E-Mail: kontakt@wnr-agentur.de – Eine Veranstaltung des Regionalverbands Ruhr (RVR)


Donnerstag, 29.09.2016, 18:00-19:30 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Autorenlesung: „Liebesgrüße aus Minsk“ mit Nadine Lashuk

Eintritt: Frei / Mehr Informationen zur Autorin unter http://nadinelashuk.wordpress.com

Ihre Laufbahn bei der Europäischen Kommission fest im Blick, zieht Nadine Lashuk für ein Praktikum nach Minsk. Als sie ihr Herz an einen Weißrussen verliert, ist ihre Verbindung zu diesem exotischen Land, das nicht etwa hinterm Mond, sondern zwischen Polen und Russland liegt, für immer besiegelt.

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Donnerstag, 29.09.2016, 18:00 Uhr
Walter-Wolff-Gemeindehaus (Karl-Denkhaus-Straße 13, 45329 Essen)
Begegnung: Altenessen-Konferenz & IRE

Der Wunsch nach Kontakt zwischen den religiösen Gemeinden und der Bevölkerung im Stadtteil Altenessen wird oft geäußert. Sich gegenseitig kennenzulernen, sich auszutauschen und in den Dialog zu treten steht bei dieser Begegnungsveranstaltung deshalb im Vordergrund. Mitglieder der Altenessen-Konferenz und des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) stellen sich vor und laden zum Gespräch ein.

Die moderierte Veranstaltung ist offen für Interessierte aus Altenessen, die ihre Nachbarn kennenlernen und sich austauschen möchten. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Infos / Kontakt / Anmeldung: Initiativkreis Religionen in Essen, Tel.: 0201 / 557 93 41, E-Mail: info@initiativkreis-religionen-essen.de; um Anmeldung unter info@archenoah-essen.de wird gebeten, Eintritt frei


Donnerstag, 29.09.2016, 13:00 Uhr
Kennedyplatz, 45127 Essen
Gründung der Essener Allianz für Weltoffenheit

Nach dem Vorbild der bundesweiten »Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt« soll auch in Essen ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis entstehen, das sich für die Wahrung der Menschenwürde, Toleranz und Gewaltlosigkeit stark macht.

Das offizielle und öffentliche Gründungstreffen findet im Rahmen der Interkulturellen Woche 2016 auf dem Kennedyplatz in Essen statt. Zu den Allianzpartnern zählen 14 städtische Institutionen, Religionsgemeinschaften, Verbände und Mitgliedsorganisationen. Nach der Gründung können sich dem Bündnis gerne weitere Unterstützer anschließen. Sie sind herzlich eingeladen!

Infos / Kontakt: Evangelischer Kirchenkreis Essen, Superintendentin Marion Greve; Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen, Tel.: 0201 / 22 05 213, E-Mail: info@evkirche-essen.de


Donnerstag, 29.09.2016, 10:00-11:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
„Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ mit Frau Kokot und Zosan Kasem

Eintritt: Frei / Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahre / Auf Deutsch, Arabisch und Kurdisch

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Mittwoch, 28.09.2016, 15:00 Uhr
Grillo-Theater (Theaterplatz 11, 45127 Essen) – unteres rechtes Foyer
Eröffnung: Gebetomat

Er sieht aus wie eine Mischung aus Passfoto-Automat und Beichtstuhl: Der »Gebetomat« des Berliner Künstlers Oliver Sturm macht von September 2016 bis Juli 2017 Station im Foyer des Grillotheaters.

Der Gebetomat stellt die kleinste Form eines spirituellen Raums dar. Gedacht für Bahnhöfe, Flughäfen, Raststätten und andere öffentliche Orte, bietet er den Passanten eine Gelegenheit zur inneren Einkehr. Besucher haben die Möglichkeit, Gebete aus den großen Weltreligionen und zahlreichen anderen Glaubensrichtungen und religiösen Gemeinschaften anzuhören. Es steht ihnen frei, die Kabine als Rückzugsort zum eigenen Gebet oder zum Zuhören zu nutzen.

Eine Initiative des Schauspiel Essen und der Religionsgemeinschaften in Essen.

Infos / Kontakt / Termine: http://www.schauspiel-essen.de


Mittwoch, 28.09.2016, 15:00-16:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
„Fips und Benno“ mit Veronika Maruhn

Eintritt: Frei / Kindertheater ab 6 Jahre / Mehr Informationen unter www.theaterzebula.de

Fips und Benno  ist die neunte Figurentheater-Inszenierung des Theaters Zebula Essen, das von der Schauspielerin und Sängerin Veronika Maruhn gegründet wurde. Die Freunde, Eisbär Benno und Pinguin Fips, brechen eines Tages aus ihrem Tiergehege im Zoo aus, denn sie sind es leid, ständig von Besuchern bestaunt zu werden. Nun ist guter Rat teuer! Wo können zwei Freunde aus unterschiedlichen Welten eine neue Heimat finden? Ihre erste Station heißt Nordpol… Eine Geschichte über die Folgen des Klimawandels, Ausgrenzung und Freundschaft, die Kinder anregen soll, das eigene Handeln zu überdenken.

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Dienstag, 27.09.2016, 15:00-18:00 Uhr
Zeche Carl (Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen)
Willkommensfest für Flüchtlinge

Herzliche Einladung … zu einem gemeinsamen, vielsprachigen Fest mit Flüchtlingen in der Zeche Carl!

Die Zeche Carl verwandelt sich in einen Schmelztiegel vieler Sprachen und Kulturen und wird zum Ort einer gelebten Willkommenskultur. Wenn sich Einheimische und Flüchtlinge in entspannter, gastlicher Atmosphäre begegnen und sich austauschen, werden Sprachbarrieren dank der Sprachmittler abgebaut.

Das Angebot für große und kleine, alte und junge Gäste besteht u.a. aus Tanz, Gesang, Theater, Akrobatik, Lesungen, Spielen drinnen und draußen, Musik und Malerei zum Selbstmachen, Lagerfeuer und Stockbrot.

Infos / Kontakt: Markus Poganatz, E-Mail: markus.poganatz@zechecarl.de, http://www.zechecarl.de


Dienstag, 27.09.2016, 14:00-16:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Jugend trifft Politik: Zu Gast OB Thomas Kufen

Abendrealschüler aus Essen-Eiberg im Gespräch mit OB Thomas Kufen und dem Bezirksbürgermeister Gerd Hampel – Zukunftsperspektiven für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund!

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Dienstag, 27.09.2016 bis Freitag, 29.09.2016, 10:00-12:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Ausstellung und Erzählwerkstatt zum Thema „Heimat Ruhrgebiet“ mit Herrn Geiser

Eintritt: Frei / Für Grundschulklassen der 3. oder 4. Jahrgangsstufe

Wie war es früher im Ruhrgebiet, als es auch in Essen noch viele Zechen gab? Wir erzählen, wann es mit der Kohle angefangen hat, Fotos aus dem Berufsleben eines Bergmannes über und unter Tage ergänzen das Ganze. Hinterher könnt ihr in einer Ausstellung zum Bergbau viele interessante Dinge sehen und erfahren. Wofür brauchte man eine Grubenlampe? Was machten Pferde in den Stollen unter der Erde und was ist eigentlich ein „Arschleder“? Was ist ein „Mutterhölzchen? Wieso waren die Gesichter der Bergleute pechschwarz und der Himmel grau?

Spannende Geschichten also aus einer fast vergessenen Zeit. All dies wird Schülern der Grundschule erzählt und gezeigt, ihr könnt Gegenstände aus alter Zeit selbst ausprobieren und selbstverständlich auch jede Menge Fragen stellen! Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem „Steeler Archiv“ –  und Herrn Geiser.

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Montag, 26.09.2016, 20:00 Uhr
Café Central (Theaterplatz 11, 45127 Essen)
Politischer Salon – Globale Migration: Menschenrechte wahren und Lebensperspektiven schaffen

Der POLITISCHE SALON Essen ist eine Gesprächsreihe im Café Central am Grillo Theater Essen. Alle zwei Monate diskutieren interessante Gäste mit den Besuchern über Themen der Globalisierung, Menschenrechte und der Einen Welt.

Der POLITISCHE SALON Essen möchte zukunftsfähige Perspektiven und Alternativen zu unseren jetzigen gesellschaftlichen Werten und politischen Entscheidungen diskutieren, neue Wege des Erwerbslebens und ungewöhnliche Lebensstile aufzeigen. Es sollen Anstöße für global verantwortliches Denken und Handeln gegeben und Vernetzungen angeregt werden.

Am 26.09. liest Axel Holst aus dem Ensemble des Schauspiel Essen aus Christian Lollikes »Die lebenden Toten oder: Monster of Reality« (Premiere am 04.03.2017).

Infos / Kontakt: http://www.schauspiel-essen.de; um Anmeldung wird gebeten. E-Mail: politischer-salon-essen@exile-ev.de. Eine Veranstaltung von EXILE Kulturkoordination in Kooperation mit dem Schauspiel Essen.


Montag, 26.09.2016, 18:30-20:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Diavortrag „Russlands Metropolen“ von Dr. Dmitri Piterski

Eintritt: Frei / Dauer: ca. 60 Minuten

Die russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg. Geschichte und Gegenwart

Moskau ist eine sich am schnellsten entwickelnde Hauptstadtmetropole Russlands, die zu einer global city tendiert. St. Petersburg ca. 700 km nordwestlich Moskaus gelegen ist mit 5 Mio. Einwohnern die zweitbedeutende Stadt der Russischen Föderation, mit verschiedenen Funktionen als großes kulturelles, wissenschaftliches, finanzielles und Industriezentrum sowie als bedeutender Seehafen. Moskau und St. Petersburg sind Kulturzentren mit zahlreichen weltberühmten Architektur- und Kulturdenkmälern, Theater und Museen. Die Geschichte und Gegenwart der beiden russischen Stadtmetropolen, ihre  Sehenswürdigkeiten, diese größten Tourismusmagneten Russlands werden im Rahmen des Vortrages dargestellt.

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Montag, 26.09.2016 bis Donnerstag, 29.09.2016, 08:00-12:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Schulprojekt „HeimatEN“ mit Veronika Maruhn

Eintritt: Frei / Für Grundschulklassen der 3. oder 4. Jahrgangsstufe

Heimat berührt jedes Kind auf unterschiedliche Weise, jedes Kind verbindet etwas eigenes, besonderes damit: Gefühle, Orte, Gerüche, Menschen, Häuser, Landschaften, Essen …

Schüler fragen: Was bedeutet Heimat? Gibt es mehrere Heimaten? Kann man Heimat vermissen, verlieren oder neu finden? Welches Gefühl verbinden wir damit? – An vier Tagen beschäftigen wir uns in unterschiedlichen Gruppen mit dem Thema, machen Fotos, befragen Menschen, bauen Häuser, malen und schreiben Geschichten. – Die Erkenntnisse und Ergebnisse der Kinder werden wir dann an einem Tag  anderen Schülern, Eltern, Lehrern, Nachbarn, Freunden und allen, die sich dafür interessieren in einer Ausstellung zeigen und vorstellen.

Anmeldung im Klassenverband. Teilnahme kostenfrei. Das Projekt wird vom Bürgerhaus Oststadt und der Stadtbibliothek Freisenbruch organisiert und begleitet (in Kooperation mit einer Theaterpädagogin / Schauspielerin und einem Architekturstudenten). Mehr Informationen unter www.theaterzebula.de

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Sonntag, 25.09.2016, 18:00 Uhr
ChorForum Essen (Fischerstraße 2 – 4, 45128 Essen)
Wege zum Frieden

Der Weg der Mystik – Eine Chance zur Verständigung zwischen den Religionen?
Gesprächsabend mit Autorin Cemalnur Sargut

Zu den ganzjährig stattfindenden Arche-Dialogen gehören auch eine Reihe von Begegnungs- und Gesprächsangeboten mit dem Titel »Wege zum Frieden«. Das Anliegen dieser Gespräche ist der persönliche Austausch über Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Denken und Handeln. Sie sollen den Weg des gemeinsamen Handelns ins Zentrum rücken, wie auch den Weg, sich dogmatisch tiefer zu verständigen.

Der erste Gesprächsabend wird von der international bekannten türkischen Sufi-Lehrmeisterin und Autorin Cemalnur Sargut eröffnet. Nach der Diskussionsrunde und dem Konzert der Gruppe La Edri gibt die Autorin Gelegenheit zur Buchsignierung.

Die Veranstaltung wird simultan ins Türkische und Deutsche übersetzt.

Infos / Kontakt / Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung bis zum 21.09.2016 bei Oktay Sürücü, Fördergesellschaft Kultur und Integration gGmbH und Initiativkreis Religionen in Essen, Tel.: 0201 / 557 93 41, E-Mail: info@archenoah-essen.de


Sonntag, 25.09.2016, 17:00 Uhr
Alte Synagoge (Edmund-Körner-Platz 1, 45127 Essen)
Curry auf Oliven

Klezmer-Konzert interkulturell

»… sie singt drinnen im Herzen«: so beschrieben die jüdischen Mystiker seit dem Mittelalter das Geheimnis der Musik. Klezmer-Musik ist osteuropäische, jüdische Tanz- und Hochzeitsmusik und Ausdruck tief empfundener Religiosität und überschwänglicher Lebensfreude. Curry auf Oliven ist wohl eine äußerst ungewöhnliche kulinarische Begegnung, wie die Klezmer-Musik des Ensemble Noisten: Jedes Musikstück stellt eine musikalisch geschmackvolle Entdeckung dar.

Das Wuppertaler Quartett um den Klarinettisten Reinald Noisten ist international bekannt. Ihr Markenzeichen: unbändige Spielfreude, virtuose Technik und stilvolle Arrangements.

Infos / Kontakt: Tel.: 0201 / 884 52 18, E-Mail: alte-synagoge@essen.de,
Eintritt frei, um Spenden zugunsten der Stiftung Alte Synagoge wird gebeten.


Sonntag, 25.09.2016, 12:00-17:00 Uhr
Kennedyplatz und Salzmarkt (45127 Essen)
Arche Noah Essen Stadtfest 2016

Nach dem stündlich erklingenden Ruf der Arche Noah folgt eine kurze Lesung von Schauspieler Carsten Keller, die Vorstellung der »Planke der Stunde« und ein kurzes Gespräch von Haupt- und Ehrenamtlichen mit Moderator Uwe Loch. Die MEINUNGSBILDER des Fotografen Ulrich Püschmann bereichern das Programm.

12 – 13 Uhr Stunde der Vielfalt
Deutsch-Tunesischer Verein für Familien und Kultur e.V. – Kindertanz & Modenschau mit arabischen Kostümen / Portugiesisches Zentrum e.V. – Tanz der portugiesischen Folkloregruppe

13 – 14 Uhr Stunde der Träume & Phantasie
»El Cubanisimo Flow« mit Alexeider Abad Gonzalez (Sänger, Tänzer und Kuba Songwriter), der die melodiöse Musik mit Poesie-Texten verbindet. Seine kubanische Musik ist ein Mix aus Pop, Jazz, Reggaeton und HipHop. Seine life Show voller Leidenschaft erzeugt eine lebendige Atmosphäre mit latin Flair und unendlichem Lust zu tanzen. Er wird begleitet von den Percussionisten Roberto „Paste“ Herrador und El Salvador Felipe Renjifo aus Venezuela – anschließend Tanztheater »Bis zum Mond und zurück« für Kinder mit Klängen von »El Cubanisimo Flow« und Auftritt von Essener Kindern aus dem Tanzworkshop des Entre Pasos Dance Company.

14 – 15 Uhr Stunde der Offenheit
»Die singenden Wolgamöwen« – Gesang auf Deutsch, Russisch, Türkisch und Griechisch der AWO International / Gesang der Schüler der Grundschule a. d. Viktoriastraße

15 – 16 Uhr Stunde der Solidarität & Hilfsbereitschaft
Theaterszenen vom Syrisch-Deutschen Förderverein / Alevitische Gemeinde Essen mit Folkloretanz und »Halay«-Tanz mit dem Publikum

16 – 17 Uhr Stunde der Arche Noah
Offizieller Abschluss mit einem Grußwort vom Initiativkreis Religionen in Essen (IRE) und Staffelübergabe an die Interkulturelle Woche 2016, musikalisch begleitet vom Institut für interkulturelle Musik und Bühnenkünste e.V.

Arche Dialoge auf dem Salzmarkt

11 – 13 Uhr Heimat in der Fremde
13.15 – 14.15 Uhr Jüdische Traditionen im Islam: Vortrag von Dr. Uri Kaufmann, Leiter Alte Synagoge Essen
14.30 Uhr – 16.30 Uhr Was ich mir für die Zukunft wünsche und was ich erwarte

Dialogbegleiter am Sonntag: Ibrahim Alkan und Elena Karmann
Die Dialogbegleiter sind Mitglied von Gedankenwerk e.V., http://www.gedankenwerk.ruhr

Details zum Bühnenprogramm, zur Zeltstadt und zum Dialogzelt auf dem Salzmarkt sind an den Veranstaltungstagen auf dem Platz erhältlich / Stand zum Redaktionsschluss


Samstag, 24.09.2016, 14:00-17:00 Uhr
Sago Hinterhoftheater (Reginenstraße 12, 45130 Essen)
Der Affe

Ein Bericht für eine Akademie von Franz Kafka

Ein Affe berichtet im Vortragssaal einer Akademie vor Wissenschaftlern und Professoren über seine biographische Vergangenheit, über seinen steinigen Weg der Integration vom tierischen Affenwesen hin zum zivilisierten Menschen. Dabei lässt der Affe immer wieder deutlich die in Grenzen gewiesene Triebhaftigkeit erkennen. Ein bewegt-akrobatisches Schauspiel der besonderen Art.

Wie viel Mensch ist in ihm, dem Affen, bereits sichtbar? Spürbar? Wo befindet sich demzufolge die Kontaktzone, in der sich Mensch und Tier, kultiviertes und AFFEktiertes Wesen begegnen? Austauschen? Transformieren? Wird die Metamorphose gelingen? Ralf Gottesleben schlüpft bereits seit über 30 Jahren in die Rolle des Affen.

Infos / Kontakt / Tickets: Eine Veranstaltung von Duo Sago für Menschen ab 7 Jahren, http://www.sago-kultour.de, Tel.: 0201 / 806 88 01, Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt. Um Reservierung wird gebeten.


Samstag, 24.09.2016, 14:00-17:00 Uhr
Familienzentrum KiTa Helen-Keller-Straße 10 (45141 Essen)
Weltreise im Familienzentrum

Beim Nachbarschaftsfest unter dem Arche-Motto »Was uns trennt und was uns eint« stellen die Familien ihre Herkunftsländer vor.

Infos / Kontakt / Details: Familienzentrum KiTa Helen-Keller-Straße 10, 45141 Essen, E-Mail: Kita.helenkellerstrasse@jugendamt.essen.de


Samstag, 24.09.2016, 12:00-21:00 Uhr
Kennedyplatz und Salzmarkt (45127 Essen)
Arche Noah Essen Stadtfest 2016

Nach dem stündlich erklingenden Ruf der Arche Noah folgt eine kurze Lesung von Schauspieler Carsten Keller, die Vorstellung der »Planke der Stunde« und ein kurzes Gespräch von Haupt- und Ehrenamtlichen mit Moderator Uwe Loch. Die MEINUNGSBILDER des Fotografen Ulrich Püschmann bereichern das Programm.

12 – 13 Uhr Stunde der Zukunft
KiTa St. Peter, KiTa Barthel-Bruyn-Straße – Kindertänze / Esencia de mi Pais – Tanz aus Venezuela

13 – 14 Uhr Stunde der Aufrichtigkeit
Altendorfer Jugendchor »New Voice« mit Arche-Song von Workshop-Coach Yo Scheppert

14 – 15 Uhr Stunde der Gemeinschaft
Orkestra – interaktives, interkulturelles Improvisationsorchester

15 – 16 Uhr Eröffnung der Arche Noah 2016 und der IKW durch den Schirmherrn Oberbürgermeister Thomas Kufen und Vertreter des IRE, begleitet vom Ensemble Ruhr

16 – 17 Uhr Stunde der Wertschätzung
DRAj – jiddische Musik abseits bekannter Klezmer-Pfade

17 – 18 Uhr Stunde der Toleranz
Nomedia – polnischer Rock

18 – 19 Uhr Stunde der Begegnung
Transorient Orchestra – internationales Orchester mit einzigartigen Melodien zwischen Orient und Okzident

19.30 – 21 Uhr Stunde der Einigkeit
Banda Senderos – die Kultband aus Essen

Arche Dialoge auf dem Salzmarkt

12 – 14 Uhr ROMA Exodus im 21. Jahrhundert
14.15 – 16.15 Uhr Wege zum Frieden aus den Kulturen
17 – 18 Uhr Aktion der Evangelischen Jugend

Dialogbegleiter am Samstag: Yasin Sarikaya und Ibrahim Alkan
Die Dialogbegleiter sind Mitglied von Gedankenwerk e.V., http://www.gedankenwerk.ruhr

Details zum Bühnenprogramm, zur Zeltstadt und zum Dialogzelt auf dem Salzmarkt sind an den Veranstaltungstagen auf dem Platz erhältlich / Stand zum Redaktionsschluss


Donnerstag, 22.09.2016, 17:30 Uhr
Startpunkt: Bergmannsdom, Ev. Kirche (Katernberger Markt 12, 45327 Essen)
Dorthin wo Milch und Honig fließen

Die begehbare Theaterinszenierung lädt zu einer eindringlichen Reflexion über das Thema Flucht ein, jenseits von medialen Schreckensbildern. Verschiedene authentische Fluchtgeschichten aus Afghanistan, dem Irak, Somalia und Syrien entfalten sich im Laufe einer lebendigen Reise durch Essen-Katernberg. Momentaufnahmen unterschiedlicher Lebensläufe dringen als Stimmen ins Ohr, leiten zu unterschiedlichen Spielorten und führen zu Begegnungen und Erlebnissen, die eine sehr individuelle Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen – berührend, poetisch und direkt. Mehr Informationen erhalten Sie über den Veranstaltungsflyer.

Weitere Termine: 24.09., 12 Uhr; 28., 29., 30.09., jeweils 17.30 Uhr; 01.10., 12 Uhr

Infos / Kontakt / Spendenkarten: http://www.engagement-global.de / theater
Eintritt: 11 Euro / ermäßigt 6 Euro. Der Eintritt geht als Spende an Pro Asyl / Flüchtlingsrat Essen e.V. Eine Produktion der Engagement Global gGmbH und intakt e.V.


Mittwoch, 21.09.2016, 15:00 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Theaterstück: „2xHeimat“ von Beate Albrecht

Eintritt: Frei / Dauer: ca. 60 Minuten / Für Jugendliche ab 15 Jahre mit anschließender Diskussion!

Ein Stück Kulturvielfalt vom Fremdsein und nach Hause kommen!

Nadja aus Russland und Doris aus Süddeutschland haben dasselbe Ziel: Das ausgelobte Preisgeld von 2.000 Euro auf dem `Neustädter Kochwettbewerb´ zu gewinnen. Ansonsten eint sie auf den ersten Blick rein gar nichts. Im Gegenteil: Sie hegen und pflegen die bekannten Vorurteile gegenüber Fremden. Das würde auch gar nicht auffallen, müssten sie nicht den letzten freien Tisch miteinander teilen. Nun geht es hoch her, es wird um jeden Zentimeter und mit fast allen Mitteln gekämpft. Als sie jedoch einen beginnenden Streit zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen entschärfen müssen, erfahren sie zum ersten Mal ihre gemeinsame Stärke und den gemeinsamen Wunsch nach Hause zu kommen. Doch der Weg dahin scheint – trotz beginnender Freundschaft – nicht einfach. Mehr Informationen unter www.theater-spiel.de

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Mittwoch, 21.09.2016, 10:00-12:30 Uhr
Bürgerhaus Oststadt/Stadtteilbibliothek Freisenbruch (Schultenweg 41-45279 Essen)
Theaterstück: „Hexenkuss und Zaubermuss“ von Anna Borredá

Ein Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren über Hexen, Fremdsein, Migration, Integration, Streit und Freundschaft!

Eintritt: Frei / Dauer: ca. 50 Minuten / Erste Vorstellung: 10:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr / Zweite Vorstellung: 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr / Mithilfe bei der Stückentwicklung: Monika Steinmaier / Mehr Informationen unter www.theater-spiel.de

Das Bürgerhaus Oststadt und die Stadtteilbibliothek Freisenbruch bieten in der interkulturellen Woche gemeinsam ein tolles Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! Der Schirmherr der interkulturellen Woche ist Herr Dirk Heidenblut MdB.

Für Infos und Anmeldung: Frau Maryam Alizadeh, Stadtteilbibliothek Freisenbruch, Tel  0201/88 42 306, maryam.alizadeh@stadtbibliothek.essen.de; Frau Liane Humberg, Bürgerhaus Oststadt, Tel. 0201/88 51 127, Liane.humberg@jugendamt.essen.de. Internet: www.stadtbibliothek.essen.de


Sonntag, 18.09.2016, 18:00 Uhr
Marktkirche Essen (Markt 2, 45127 Essen – am Ende der Kettwiger Str.)
Interreligiöser meditativer Gottesdienst

Die Evangelische Kirche in Essen lädt herzlich ein zum interreligiösen meditativen Gottesdienst mit Muslimen, Aleviten, Christen, Baha´i und allen Interessierten – Thema: “Der barmherzige Gott”.

Mitwirkende: Pfarrer Manfred Rompf, Horst Graebe, Imam Burhanettin Mayda (Muslime Kupferdreh), Imam Kadir Koç, (Muslime Katernberg), Ismail Tatik (Aleviten) und Mitglieder der Baha’i.

Musikalische Gestaltung: Kinderchor der islamischen Gemeinde Kupferdreh und Umgebung, Zerrin Güclü (Sufi-Musik und -Gesang), Kantorin Renate Lange (Orgel und Klavier), Regina Poppels (Violine)

Weitere Informationen erhalten Sie über die Einladung.

Infos / Kontakt: Manfred Rompf, Pfr.i.R., Tel.: 0201 / 488 849, E-Mail: mg@manfredrompf.de u. Evangelisches Bildungswerk, Tel.: 0201 / 220 52 64


Donnerstag, 08.09.2016, 19:30-21:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Donnerstag, dem 08.09.16 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Juli 2016

Mittwoch, 13.07.2016, 15:00-18:00 Uhr
Zeche Carl (Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen)
„Circles of Life“ in der Zeche Carl – Künstlerin Sophie Kwiek gestaltet Arche-Planke mit Jugendlichen

Beim LebensKunstProjekt „Circles of Life“ kommen Jugendliche aus verschiedensten Herkunftsländern noch bis zum 15. Juli in der Zeche Carl zusammen, beschäftigen sich in Workshops mit den Themen Flucht, Fremdheit, Verlust, Ankommen und Freundschaft und entwickeln gemeinsam eine Performance. Am Mittwoch, 13. Juli, gestaltet die Essener Künstlerin Sophie Kwiek ab 15.00 Uhr mit den Jugendlichen eine Planke für die Arche Noah.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Hier finden Sie mehr Informationen zur Aktion.


Montag, 11.07.2016, 18:30-20:30 Uhr
DITIB Islamische Gemeinde zu Essen-Kray e.V., Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VII (Steele-Kray-Freisenbruch-Horst-Leithe)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Montag, dem 11.07.16 von 18:30 bis 20:30 Uhr in der DITIB Islamischen Gemeinde zu Essen-Kray e.V. (Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Juni 2016

Montag, 20.06.2016, 09:00-14:30 Uhr
Weststadthalle Essen (Thea-Leymann-Str. 22, 45127 Essen)
Arche-Planken gestalten mit der Künstlerin Sophie Kwiek

Die vielfältig gestalteten Planken sind das Herzstück der Arche Noah-Bühne, sie geben ihr jedes Jahr ein neues, buntes Gesicht. Die Essener Künstlerin Sophie Kwiek lädt ein zur zweiten gemeinsamen Plankengestaltung am 20. Juni in der Weststadthalle Essen. Das Jugendamt der Stadt Essen lädt anlässlich des Weltflüchtlingstages ca. 300 Schülerinnen und Schülern (ab Klasse 8) aus dem gesamten Stadtgebiet ein, um das Thema „Flucht“ von verschiedenen Seiten zu beleuchten und einen Kontakt mit den Engagierten herzustellen.

Für die Künstlerin Monika Sophie Kwiek ist die gemeinsame Plankengestaltung mit Schülerinnen und Schülern eine Herzensangelegenheit. Zentrales Motiv ihres künstlerischen Schaffens sind Kinderrechte und die Sensibilisierung für dieses Thema. Von 9 Uhr bis 14:30 Uhr leitet sie die Aktion auf dem Außengelände der Weststadthalle ehrenamtlich, gibt motivierende Tipps und greift auch selbst zum Pinsel. Materialien zum Bemalen der Holzplanken sind vorhanden, mitmachen können alle interessierten Schülerinnen und Schüler.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Hier finden Sie mehr Informationen zur Aktion.


Mittwoch, 15.06.2016, 19:30-21:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Mittwoch, dem 15.06.16 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Mai 2016

Dienstag, 24.05.2016, 18:30-20:30 Uhr
DITIB Islamische Gemeinde zu Essen-Kray e.V., Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VII (Steele-Kray-Freisenbruch-Horst-Leithe)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Dienstag, dem 24.05.16 von 18:30 bis 20:30 Uhr in der DITIB Islamischen Gemeinde zu Essen-Kray e.V. (Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Samstag, 21.05.2016, 12:00-16:00 Uhr
Zeche Carl (Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen)
Arche-Planken gestalten mit der Künstlerin Sophie Kwiek

Die vielfältig gestalteten Planken sind das Herzstück der Arche Noah-Bühne, sie geben ihr jedes Jahr ein neues, buntes Gesicht. Die Essener Künstlerin Sophie Kwiek lädt ein zur gemeinsamen Plankengestaltung am 21. Mai auf der Zeche Carl. Der interkulturelle Austausch ist auch Ziel des Begegnungsforums „Brückenklang“ des Landesmusikrats, das ebenfalls am 21. Mai – dem Tag der interkulturellen Vielfalt – auf der Zeche Carl stattfindet.

Für die Künstlerin Monika Sophie Kwiek ist die gemeinsame Plankengestaltung mit Kindern und Jugendlichen eine Herzensangelegenheit. Zentrales Motiv ihres künstlerischen Schaffens sind Kinderrechte und die Sensibilisierung für dieses Thema. Von 12 Uhr bis 16 Uhr leitet sie die Aktion auf Zeche Carl ehrenamtlich, gibt motivierende Tipps und greift auch selbst zum Pinsel. Materialien zum Bemalen der Holzplanken sind vorhanden, mitmachen können alle interessierten Kinder und Jugendlichen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Hier finden Sie mehr Informationen zur Aktion.


Donnerstag, 19.05.2016, 19:30-21:00 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Donnerstag, dem 19.05.16 von 19:30 bis 21:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


April 2016

Donnerstag, 14.04.2016, 19:30-21:30 Uhr
Café del Angel, Frankenstraße 155, 45134 Essen
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk II (Rüttenscheid-Rellinghausen-Bergerhausen-Stadtwald)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Donnerstag, dem 14.04.16 von 19:30 bis 21:30 Uhr im Café del Angel (Frankenstraße 155, 45134 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Mittwoch, 12.04.2016, 20 -21:30 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen)
Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Dienstag, dem 12.04.16 von 20:00 bis 21:30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Montag, 11.04.2016, 18:30-20:30 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde Kray, Leither Str. 33, 45307 Essen

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VII (Steele-Kray-Freisenbruch-Horst-Leithe)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Montag, dem 11.04.16 von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Evangelischen Kirchengemeinde Kray (Leither Str. 33, 45307 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


März 2016

Mittwoch, 16.03.2016, 19 -20:30 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Mitte (
Katernberger Markt 4, 45327 Essen)

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Mittwoch, dem 16.03.16 von 19:00 bis 20:30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen – über dem Bürgerzentrum Kon-Takt) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Thema: „Gegenseitige Bereicherung“

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Februar 2016

Mittwoch, 24.02.2016, 19 -20:30 Uhr
Bürgerzentrum Kon-Takt
, Katernberger Markt 4, 45327 Essen

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Mittwoch, dem 24.02.2016 von 19:00 bis 20:30 Uhr im Seminarraum des Bürgerzentrum Kon-Takt (Katernberger Markt 4, 45327 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Thema: Was ist typisch christlich, was ist typisch muslimisch?

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Januar 2016

Mittwoch, 20.01.2016, 18:30 -20 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum Katernberg-Mitte
, Katernberger Markt 4, 45327 Essen

Arche-Dialoggruppe / Stadtbezirk VI (Schonnebeck-Stoppenberg-Katernberg)

Liebe Interessierte an unseren Arche Dialogen!

Wir würden uns sehr freuen Sie am Mittwoch, dem 20.01.2016 von 18:30 bis 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Katernberg-Mitte (Katernberger Markt 4, 45327 Essen) zum nächsten Arche Dialog begrüßen zu dürfen.

Thema: Was ist typisch deutsch, was ist typisch türkisch? Wann ist man deutsch, wann ist man türkisch? Was ist überhaupt deutsch, was ist türkisch?

Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte mitnehmen.
Anbei finden Sie unsere Einladung.

Mehr Informationen zu den Arche Dialogen finden Sie hier.


Einen Überblick des Programms aus dem Jahr 2015 finden Sie hier.
Einen Überblick des Programms aus dem Jahr 2014 finden Sie hier.