Antisemitismus in der pluralen Gesellschaft – (K)ein Thema in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?

Auftakt zum Projekt „Run in my Shoes“ Antisemitismus ist in unserem Alltag wieder zum Thema geworden. In den allermeisten Fällen kommen judenfeindliche Taten aus der rechten Szene. Dennoch müssen wir uns angesichts jüngster Ereignisse auch fragen, ob die zunehmend plurale Gesellschaft neue Formen des Antisemitismus mit sich bringt und wie wir dem Phänomen begegnen können. Dem wird bei einer Veranstaltung am 22. November von 13 … Antisemitismus in der pluralen Gesellschaft – (K)ein Thema in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? weiterlesen

Save the date – Projekt „Run in my shoes“

Sehr geehrte Damen und Herren, auf Initiative der Staatssekretärin für Integration, Frau Serap Güler und des Oberbürgermeisters, Herr Thomas Kufen startet das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Essen ab diesem Jahr zusammen mit der Schulaufsicht, der Jugendhilfe Essen GgmbH, der Alten Synagoge und der Kommission Islam und Moscheen in Essen (KIM-E) das landesgeförderte Projekt „Run in my shoes“. Ziel des Projektes ist, über die Themen Antisemitismus … Save the date – Projekt „Run in my shoes“ weiterlesen

NRW-Tag wurde mit Friedensgrüßen der Religionen eröffnet

Ministerpräsident, Landtagspräsident und Oberbürgermeister sprachen Fürbitten (Essen, 01.09.2018) Alle zwei Jahre feiert das Land Nordrhein-Westfalen seinen Geburtstag mit einem großen Bürgerfest. Anstelle des bislang üblichen ökumenischen Gottesdienstes wurde das Programm des NRW-Tages 2018 in der Essener Innenstadt am 1. September auf dem Kennedyplatz mit „Friedensgrüßen der Religionen“ eröffnet: Repräsentanten der christlichen Stadtkirchen, der Jüdischen Kultusgemeinde, der Kommission islamischer Moscheen, der Bahàí-Gemeinde und der Gemeinde der … NRW-Tag wurde mit Friedensgrüßen der Religionen eröffnet weiterlesen

„Viel-Respekt-Stiftung“ stellt sich beim Oberbürgermeister vor

Vor wenigen Tagen übergab Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher dem Essener Unternehmer und Gründer des Unperfekthauses Reinhard Wiesemann die Stiftungsurkunde für die „Viel-Respekt-Stiftung“, die damit als „rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts“ anerkannt ist. Unter dem Dach der Stiftung können Wiesemann und sein Team ihr Engagement für eine tolerante, vielfältige Gesellschaft weiter ausbauen. Gemeinnützigen Gruppen des neu entstehenden „VielRespekt-Zentrums“ an der Rottstraße sollen künftig kostenlos Büros, Besprechungs- und … „Viel-Respekt-Stiftung“ stellt sich beim Oberbürgermeister vor weiterlesen

IRE sendet interreligiöse Friedensgrüße zum NRW-Tag 2018

Mit interreligiösen Friedensgrüßen beteiligen sich die Mitglieder des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) am offiziellen Start des NRW-Tages 2018 in der Essener Innenstadt Unter Mitwirkung von Ministerpräsident Armin Laschet, Landtagspräsident André Kuper und Oberbürgermeister Thomas Kufen werden die Botschaften am Samstag, 01.09.2018 um 10:00 Uhr auf dem Kennedyplatz verlesen. Das Ensemble Avram mit Sängerin Schirin Partowi begleitet die Aktion musikalisch. Alle Essenerinnen und Essener sind … IRE sendet interreligiöse Friedensgrüße zum NRW-Tag 2018 weiterlesen

Initiativkreis Religionen in Essen gewinnt Pax-Preis

Der Initiativkreis Religionen in Essen (IRE) erhält den Pax-Preis 2018 für seine Verdienste im interkulturellen und interreligiösen Dialog. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich von der Pax-Bank vergeben. Vertreter des IRE sowie des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Essen (KI) nehmen den Preis am 29. Mai in Berlin entgegen. Mit dem Preis werde das Engagement des IRE für das Zusammenleben in einer … Initiativkreis Religionen in Essen gewinnt Pax-Preis weiterlesen

Planke der Arche Noah zieht ins Essener Rathaus

Ein neues Kunstwerk begegnet ab sofort den Besucherinnen und Besuchern in unserem Rathaus. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat heute (29.8.) eine Planke des Projekts Arche Noah Essen in unserer Stadt entgegen genommen. Planke der Arche Noah zieht ins Essener Rathaus. Vertreter der Jugendberufshilfe Essen, des kommunalen Integrationszentrums und des Projekts Arche Noah überreichen Oberbürgermeister Thomas Kufen die ausgesuchte Planke Foto: Elke BrochhagenDie Holzplanken der Arche Noah … Planke der Arche Noah zieht ins Essener Rathaus weiterlesen

Foto-Wanderausstellung ″In Vielfalt verbunden″ im Essener Rathaus

Foto-Wanderausstellung ″In Vielfalt verbunden″ – die Sikh-Gemeinde Gurdwara Nanaksar im Bild – in Anlehnung zur Interkulturellen Woche 2017 ″Vielfalt verbindet″ Noch bevor die Foto-Ausstellung der Öffentlichkeit in Essen zugänglich ist, zeigt sich bereits ein bundesweites Interesse. Angelehnt an das Thema der Interkulturellen Woche läuft die Ausstellung unter dem Titel „Vielfalt verbindet“. Die Bilder von Ulrich Püschmann gewähren Einblicke in die Welt der Essener Sikh-Gemeinde Gurdwara … Foto-Wanderausstellung ″In Vielfalt verbunden″ im Essener Rathaus weiterlesen

Einladung zur dritten Demokratie-Konferenz in Essen

Einladung zur 3. Demokratie-Konferenz in Essen mit dem Titel „Wärt ihr doch nur wie wir?! – Wunsch und Wirklichkeit in der Einwanderungsgesellschaft“ am  Samstag, 20. Mai 2017, 10:30 – 16:00 Uhr, ComIn, Raum Nixdorf, Karolingerstraße 93, 45141 Essen Muslime in Deutschland sind in ihrem Alltag immer mehr Anfeindungen und Vorurteilen ausgesetzt. Das Kernproblem wird oftmals darin gesehen, dass Muslime sich in der deutschen Gesellschaft nicht … Einladung zur dritten Demokratie-Konferenz in Essen weiterlesen

Arche Noah Essen 2017: Aufruf zur Beteiligung gestartet

Die Organisatoren der Arche Noah Essen / der Interkulturellen Woche (IKW) 2017 in Essen starten mit einem “Aufruf zur Beteiligung” die Anmeldephase für das diesjährige Arche Noah Projekt. Am 23. und 24. September 2017 (Samstag/Sonntag) wird die Arche Noah Essen auf dem Kennedyplatz vor Anker liegen. Dort steht sie als Symbol für unser gesellschaftliches und soziales Miteinander. Die Arche Noah auf dem Kennedyplatz krönt 2017 … Arche Noah Essen 2017: Aufruf zur Beteiligung gestartet weiterlesen